besthandysale.de - Die besten Tips für Eure Internetseiten

besthandysale_de.jpg

Hier stellen wir Euch immer wieder neue Angebote vor, die teilweise umsonst sind und geben Tips für Eure Internetseiten

SimDiscount Deals
SimDiscount Deals
Deal-Zeit bei SimDiscount: Diese günstigen Allnet Flats sorgen für einen schönen Sommer,
in dem das Datenvolumen nicht so schnell ausgeht und du besonders günstig an einen Allnet Flat Tarif kommst
Einfach auf die Banner klicken und Ihr seid dabei

febas_logo.png
Top AngebotFebas 1 Jahr Gratis Webhosting mit .de-Domain!- PHP 8.0 für alle!
Top Angebot
Einfach auf das Banner klicken und Ihr seid dabei

ionos_logo.jpg
Hier könnt Ihr Eure Webseite auf Fehler, Schnelligkeit, usw. Überprüfen
Einfach auf das Banner klicken und Ihr seid dabei

cloudflare_logo.png
Bei Cloudflare könnt Ihr Eure Webseite enorm beschleunigen
und das beste ist, das es am Anfang sogar umsonst ist
Einfach auf das Banner klicken und Ihr seid dabei

Screenfly_Test_Your_Website_at_Different_Resolutions.png
Bei Bluetree.ai/Screenfly könnt Ihr Eure Webseite in allen gängigen Formaten Testen.
Ihr seht sofort wie Eure Webseite bei Handys, Tablets und PC aussieht
Einfach auf ein Banner klicken und Ihr seid dabei

xml-sitemaps_logo
Sitemap Online – Generator Kostenlos und einfach.
Geeignet, wenn Sie schnell eine Sitemap für eine kleine Website (bis zu 500) Seiten erstellen müssen.
Keine Registrierung erforderlich und Sie erhalten Sitemaps sofort fertig.
Sie können die XML-Sitemap-Datei herunterladen oder per E-Mail erhalten und danach auf Ihre Website stellen.
https://www.xml-sitemaps.com/

Hier noch ein par Tips von uns:

Die Wahl des Handynetzes beeinflusst maßgeblich den Preis für euren Mobilfunktarif:

Hier gilt die Abstufung D1 → D2 → o2 von teuer zu günstig. Die Telekom (D1) reklamiert das beste Handynetz für sich und verlangt deshalb auch höhere Preise für die Verträge.

Ein weiterer wichtiger Punkt: 5G oder LTE/4G, alles andere braucht man nicht mehr, weil UMTS bis 2021 in allen 3 Netzen abgeschaltet wird. Also reicht LTE derzeit für die nächsten 2 Jahre noch vollkommen aus, 5G-Tarife sind oftmals viel kostspieliger. Außerdem benötigt Ihr auch ein 5G-fähiges Smartphone, wenn ihr 5G nutzen wollt. Hier also klare Tendenz: 4G/LTE-Tarife bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis!

Aber Vorsicht, nicht von den Marketingaussagen blenden lassen: LTE-Max-Angaben bzw. die maximalen Mbit/s.-Werte (betrifft die Surfgeschwindigkeit) sind oftmals Augenwischerei, Höchstgeschwindigkeiten werden meist nämlich nicht erreicht. Aufschluss darüber gibt die Bundesnetzagentur mit ihrer Breitbandmessung-App − samt Report über den tatsächlichen, durchschnittlichen Highspeed der Anbieter.

Das Thema EU-Roaming sollte kein Blendwerk sein, da laut Gesetz müssen Tarife seit 2017 im EU-Ausland wie im Inland nutzbar sein, es sei denn, Roaming ist kategorisch ausgeschlossen (sog. National-Tarife, die keine Relevanz haben, das muss dannaber unmissverständlich dabeistehen. Aus diesem Grund bieten alle Tarife EU-Roaming.

Drum prüfe, wer sich lange bindet − ein flexibler monatlich kündbarer Tarif ist in der Regel teurer als ein Vertrag über mindestens 2 Jahre Laufzeit. Wer sich unsicher mit der Netzqualität ist, mit einem Standortwechsel liebäugelt oder wechselfreudiger ist, sobald es neue Aktionsangebote gibt, sollte eher zu solch einem (etwas teureren) Flex-Vertrag tendieren.

Hier gibt es sehr gute Nachrichten: Durch das Gesetz für faire Verbraucherverträge wird es in Zukunft noch mehr kürzer laufende Tarife geben (maximal 12 Monate). Bei Flex-Verträgen gilt also aktuell noch: Aufpassen, unbedingt ins Kleingedruckteschauen!

Wichtiger geworden ist seit Jahren das Thema Datenverkehr − Jahr für Jahr steigt der Datenverbrauch kräftig an. Normalnutzer sollten mindestens auf Minimum 3 bis 5 GB Daten achten.

Ob es dagegen schon ein Unlimited-Tarif sein muss? Grundsätzlich ebenfalls eine Frage des eigenen Nutzungsverhaltens. Vielsurfer sind durch Zero-Rating-Angebote (Telekom: Stream ON, Vodafone Pass), bei denen die Datennutzung bestimmter Dienste nicht aufs Inklusiv-Datenvolumen angerechnet werden, begünstigt, brauchen dann bspw. keine abgedrosselte Daten Nutzung. Es hängt aber komplett vom Einzelfall ab.